Fraskito - Tierra y Sangre (Gastland Spanien III)

Fraskito - Tierra y Sangre (Gastland Spanien III)
am 20.10.2022
Der Gitarrist und Sänger Fraskito läßt den Flamenco leben. Als Autodidakt sowie als Autor seiner Musik und seiner Verse hat er in jungen Jahren schon die Gitarre zu seinem Sprachrohr auserkoren, das er mit großer Schöpferkraft versieht und somit... weiterlesen
Tickets ab 16,50 €

Termine

Orte Datum
Frankfurt am Main
Romanfabrik
Do. 20.10.2022 20:00 Uhr Tickets ab 16,50 €

Event-Info

Der Gitarrist und Sänger Fraskito läßt den Flamenco leben. Als Autodidakt sowie als Autor seiner Musik und seiner Verse hat er in jungen Jahren schon die Gitarre zu seinem Sprachrohr auserkoren, das er mit großer Schöpferkraft versieht und somit dem Flamenco neue Flügel verleiht. Er schreibt, er möchte uns einladen, an dem Zauber seiner Gefühlswelt teilzunehmen. Er sieht sich als Jungen, der mit der Gitarre voran als Fahne ins Leben schreitet und weiß, wie sehr ein Lied den Werdegang eines Menschen beeinflussen kann.
Sein Album "Tierra y Sangre" ist eine Hommage an den bedeutenden spanischen Dichter und Dramatiker Miguel Hernández (1910-1942), der als Sohn eines Ziegenhirten selbst Ziegenhirt wurde. Als Schüler lernte er die große Literatur des Spanischen Barock lieben und wurde mit dem Band "Viento del pueblo" (1937) zu einem wichtigen Dichter des spanischen Freiheitskampfes.

Weitere Events

Event-Info

Der Gitarrist und Sänger Fraskito läßt den Flamenco leben. Als Autodidakt sowie als Autor seiner Musik und seiner Verse hat er in jungen Jahren schon die Gitarre zu seinem Sprachrohr auserkoren, das er mit großer Schöpferkraft versieht und somit dem Flamenco neue Flügel verleiht. Er schreibt, er möchte uns einladen, an dem Zauber seiner Gefühlswelt teilzunehmen. Er sieht sich als Jungen, der mit der Gitarre voran als Fahne ins Leben schreitet und weiß, wie sehr ein Lied den Werdegang eines Menschen beeinflussen kann.
Sein Album "Tierra y Sangre" ist eine Hommage an den bedeutenden spanischen Dichter und Dramatiker Miguel Hernández (1910-1942), der als Sohn eines Ziegenhirten selbst Ziegenhirt wurde. Als Schüler lernte er die große Literatur des Spanischen Barock lieben und wurde mit dem Band "Viento del pueblo" (1937) zu einem wichtigen Dichter des spanischen Freiheitskampfes.