Die Jahreszeiten - von Joseph Haydn

Die Jahreszeiten - von Joseph Haydn
am 16.10.2022
Joseph Haydn (1732-1809): Die Jahreszeiten Dirigent: Hartmut Kasper mit Constanze Gellissen (Sopran), Michael Marx (Bariton), Klemenz Mölkner (Tenor) Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz Der Madrigalchor Alu Singen feiert sein großes... weiterlesen
Tickets ab 7,50 €

Termine

Orte Datum
Singen
Stadthalle Singen
So. 16.10.2022 17:00 Uhr Tickets ab 7,50 €

Event-Info

Joseph Haydn (1732-1809): Die Jahreszeiten

Dirigent: Hartmut Kasper
mit Constanze Gellissen (Sopran), Michael Marx (Bariton), Klemenz Mölkner (Tenor)
Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz

Der Madrigalchor Alu Singen feiert sein großes Jubiläum mit einem außergewöhnlichen Werk! Gemeinsam mit der Philharmonie Konstanz bringt er anlässlich des 75-jährigen Bestehens Joseph Haydns "Die Jahreszeiten" zur Aufführung. Im Foyer der Stadthalle ist außerdem eine Ausstellung über die Geschichte des Chores zu sehen – und nach dem Konzert warten dort noch einige Überraschungen auf die Besucher!

Herbst 1946. Kulturelle Veranstaltungen gibt es seit dem Ende des zweiten Weltkrieges kaum. Aber das Bedürfnis danach ist groß, auch bei den Werksangehörigen der Aluminium-Walzwerke in Singen. Walter Rieger ist es, Mitarbeiter im Bereich Folienverkauf und Chorleiter, der mit zwölf Sängerinnen und Sängern der "Alu" den Madrigalchor gründet. Schon am Ende der ersten Chorstunde wird ein Madrigal gesungen: "Nun fanget an ein gut´s Liedlein zu singen". Dieses erklingt auch heute noch oft, wenn sich der Chor zur Probe trifft. Allerdings sind es inzwischen fast 80 Sängerinnen und Sänger – und nicht mehr nur Werksangehörige! Und fanden die ersten Konzerte noch in der "Alu" statt, so führte der Chor 1963 bereits in der Lutherkirche Bachs "Matthäuspassion" auf. Rieger begründete damit die langjährige Tradition, große und bedeutende Werke in der Region zu präsentieren. So ist es auch beim Jubiläumskonzert!

"Die Jahreszeiten" gelten als die weltliche Fortführung von Haydns "Die Schöpfung". Mit zum Teil schwungvollen Chören und Solopartien wird das ländliche Leben durch die Jahreszeiten hindurch thematisiert. Im Frühling wird das Erwachen der Natur gepriesen, die Arbeit des Bauern durch das Jahr hindurch beginnt. Doch schon bricht drohend das erste Sommergewitter los, musikalisch dramatisch umgesetzt von Chor und Orchester. Wenn der Sturm abgezogen ist, läutet sanft die Abendglocke. Langsam beginnt der Herbst. Es wird gejagt, geerntet – und gefeiert. Im Winter schließt sich der Kreis des Jahres.

Den Text zu den Jahreszeiten schrieb Gottfried van Swieten. Die erzählenden Personen, die durch das ganze Geschehen führen, sind der Pächter Simon, seine Tochter Hanne und der junge Bauersbursche Lucas. Junge Solisten mit schauspielerischem Talent übernehmen diesen Part beim Jubiläumskonzert.

Den Madrigalchor leitet seit 2003 Hartmut Kasper. Er wagt neben der Aufführung bekannter Messen, Passionen und Oratorien auch Neuland. Unter seiner Leitung präsentierte der Chor schon mehrfach selten aufgeführte Werke in der Stadthalle, zuletzt 2019 die „Blas-Chor-Musik“ zusammen mit dem Blasorchester der Stadt Singen.

Event-Info

Joseph Haydn (1732-1809): Die Jahreszeiten

Dirigent: Hartmut Kasper
mit Constanze Gellissen (Sopran), Michael Marx (Bariton), Klemenz Mölkner (Tenor)
Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz

Der Madrigalchor Alu Singen feiert sein großes Jubiläum mit einem außergewöhnlichen Werk! Gemeinsam mit der Philharmonie Konstanz bringt er anlässlich des 75-jährigen Bestehens Joseph Haydns "Die Jahreszeiten" zur Aufführung. Im Foyer der Stadthalle ist außerdem eine Ausstellung über die Geschichte des Chores zu sehen – und nach dem Konzert warten dort noch einige Überraschungen auf die Besucher!

Herbst 1946. Kulturelle Veranstaltungen gibt es seit dem Ende des zweiten Weltkrieges kaum. Aber das Bedürfnis danach ist groß, auch bei den Werksangehörigen der Aluminium-Walzwerke in Singen. Walter Rieger ist es, Mitarbeiter im Bereich Folienverkauf und Chorleiter, der mit zwölf Sängerinnen und Sängern der "Alu" den Madrigalchor gründet. Schon am Ende der ersten Chorstunde wird ein Madrigal gesungen: "Nun fanget an ein gut´s Liedlein zu singen". Dieses erklingt auch heute noch oft, wenn sich der Chor zur Probe trifft. Allerdings sind es inzwischen fast 80 Sängerinnen und Sänger – und nicht mehr nur Werksangehörige! Und fanden die ersten Konzerte noch in der "Alu" statt, so führte der Chor 1963 bereits in der Lutherkirche Bachs "Matthäuspassion" auf. Rieger begründete damit die langjährige Tradition, große und bedeutende Werke in der Region zu präsentieren. So ist es auch beim Jubiläumskonzert!

"Die Jahreszeiten" gelten als die weltliche Fortführung von Haydns "Die Schöpfung". Mit zum Teil schwungvollen Chören und Solopartien wird das ländliche Leben durch die Jahreszeiten hindurch thematisiert. Im Frühling wird das Erwachen der Natur gepriesen, die Arbeit des Bauern durch das Jahr hindurch beginnt. Doch schon bricht drohend das erste Sommergewitter los, musikalisch dramatisch umgesetzt von Chor und Orchester. Wenn der Sturm abgezogen ist, läutet sanft die Abendglocke. Langsam beginnt der Herbst. Es wird gejagt, geerntet – und gefeiert. Im Winter schließt sich der Kreis des Jahres.

Den Text zu den Jahreszeiten schrieb Gottfried van Swieten. Die erzählenden Personen, die durch das ganze Geschehen führen, sind der Pächter Simon, seine Tochter Hanne und der junge Bauersbursche Lucas. Junge Solisten mit schauspielerischem Talent übernehmen diesen Part beim Jubiläumskonzert.

Den Madrigalchor leitet seit 2003 Hartmut Kasper. Er wagt neben der Aufführung bekannter Messen, Passionen und Oratorien auch Neuland. Unter seiner Leitung präsentierte der Chor schon mehrfach selten aufgeführte Werke in der Stadthalle, zuletzt 2019 die „Blas-Chor-Musik“ zusammen mit dem Blasorchester der Stadt Singen.