"Best of NRW"

"Best of NRW"
am 10.03.2023
Die im Jahre 2000 in Zagreb geborene Pianistin Mia Pecnik konzertiert in dieser Saison in der Reihe „Best of NRW“ u.a. mit der Sonate Nr. 30 E - Dur op. 109 von Ludwig van Beethoven, den Deux Légendes S. 175/1 von Franz Liszt sowie der Étude... weiterlesen
Tickets ab 7,50 €

Termine

Orte Datum
Attendorn
Städt. Rivius-Gymnasium
Fr. 10.03.2023 20:00 Uhr Tickets ab 7,50 €

Event-Info

Die im Jahre 2000 in Zagreb geborene Pianistin Mia Pecnik konzertiert in dieser Saison in der Reihe „Best of NRW“ u.a. mit der Sonate Nr. 30 E - Dur op. 109 von Ludwig van Beethoven, den Deux Légendes S. 175/1 von Franz Liszt sowie der Étude As- Dur „Ricordanza“ sowie der Ballade Nr. 2 h-moll, ebenfalls von Liszt.
Mia Pecnik studiert an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln bei Professor Andreas Frölich und gewann mehr als 80 erste Preise und Sonderpreise bei nationalen wie internationalen Wettbewerben.
2019 sowie 2020 erhielt sie zwei der bedeutendsten Auszeichnungen für junge Musiker in Kroatien „The Young Musician of the Year Award“ und den Ivo Vuljevic Preis.
Mia Pecnik spielte zahlreiche Konzerte in Kroatien, Europa, Amerika und Asien als Solistin und mit Orchester. Unter anderem trat sie auf in Belgien, Serbien, der Slowakei, Deutschland, Italien (St. Cecilia Hall), Ungarn, Österreich, Mazedonien, Spanien, Großbritannien (Debüt in London innerhalb der Notting Hill Konzertserie), Polen (mit Krakow Philharmonic Orchestra, Filharmonie Krakowska), in den USA (New York - in der Weill Recital Hall, der Carnegie Hall und im Kaufman Music Center) sowie in Kuwait (im Sheik Jaber Al-Ahmed Cultural Center - mit Zagreb Philharmonic Orchestra).
Im Jahre 2020 war sie Finalistin beim National Eurovision Young Musicians Competition.
Sie machte Aufnahmen für den kroatischen Nationalfunk, für das ungarische Fernsehen und für RTL.
Mia Pecnik nimmt jedes Jahr an den Talent Music Masters Courses in Brescia (Italien) und am Piano Loop Festival in Split (Kroatien) teil und ist seit 2020 Stipendiatin der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung.

Event-Info

Die im Jahre 2000 in Zagreb geborene Pianistin Mia Pecnik konzertiert in dieser Saison in der Reihe „Best of NRW“ u.a. mit der Sonate Nr. 30 E - Dur op. 109 von Ludwig van Beethoven, den Deux Légendes S. 175/1 von Franz Liszt sowie der Étude As- Dur „Ricordanza“ sowie der Ballade Nr. 2 h-moll, ebenfalls von Liszt.
Mia Pecnik studiert an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln bei Professor Andreas Frölich und gewann mehr als 80 erste Preise und Sonderpreise bei nationalen wie internationalen Wettbewerben.
2019 sowie 2020 erhielt sie zwei der bedeutendsten Auszeichnungen für junge Musiker in Kroatien „The Young Musician of the Year Award“ und den Ivo Vuljevic Preis.
Mia Pecnik spielte zahlreiche Konzerte in Kroatien, Europa, Amerika und Asien als Solistin und mit Orchester. Unter anderem trat sie auf in Belgien, Serbien, der Slowakei, Deutschland, Italien (St. Cecilia Hall), Ungarn, Österreich, Mazedonien, Spanien, Großbritannien (Debüt in London innerhalb der Notting Hill Konzertserie), Polen (mit Krakow Philharmonic Orchestra, Filharmonie Krakowska), in den USA (New York - in der Weill Recital Hall, der Carnegie Hall und im Kaufman Music Center) sowie in Kuwait (im Sheik Jaber Al-Ahmed Cultural Center - mit Zagreb Philharmonic Orchestra).
Im Jahre 2020 war sie Finalistin beim National Eurovision Young Musicians Competition.
Sie machte Aufnahmen für den kroatischen Nationalfunk, für das ungarische Fernsehen und für RTL.
Mia Pecnik nimmt jedes Jahr an den Talent Music Masters Courses in Brescia (Italien) und am Piano Loop Festival in Split (Kroatien) teil und ist seit 2020 Stipendiatin der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung.