15. Kleinkunstpreis „Schlumpeweck“ - Die Preisverleihung

15. Kleinkunstpreis „Schlumpeweck“ - Die Preisverleihung
am 02.10.2022
15. Kleinkunstpreis „Schlumpeweck“ Der „Schlumpeweck“ hat seit seiner ersten Ausgabe 2008 seinen Bekanntheitsgrad, aber auch den der KulturScheune Herborn stetig gesteigert. Weit über die Grenzen Herborns hinaus sorgen wir somit für Schlagzeilen.... weiterlesen
Tickets ab 20,10 €

Termine

Orte Datum
Herborn
KulturScheune Herborn
So. 02.10.2022 20:00 Uhr Tickets ab 20,10 €

Event-Info

15. Kleinkunstpreis „Schlumpeweck“
Der „Schlumpeweck“ hat seit seiner ersten Ausgabe 2008 seinen Bekanntheitsgrad, aber auch den der KulturScheune Herborn stetig gesteigert. Weit über die Grenzen Herborns hinaus sorgen wir somit für Schlagzeilen. Der Preis hat in den vergangenen Jahren sein geschärftes Profildurch die Auswahl der Endrundenkünstler erhalten, die die Vielfalt der Kleinkunst abbildet. An drei Wettbewerbsabenden sehen wir auch diesmal wieder sechs verschiedene Künstler und Formationen, die mit ihrem vielfältigen Können das Publikum begeistern werden. Dank der Hauptsponsoren – Friedhelm-Loh-Group/Rittal, Sparkasse Dillenburg, Stadtwerke Herborn und Stadtmarketing Herborn – können wir auch 2022sehens- und hörenswerte Künstler aus der Unterhaltungsszene erleben.

Die Preisverleihung
Die Preisträger sind an diesem Abend anwesend und zeigen Ausschnitte aus ihrem Programm. Insgesamt werden 8.000,– Euro an Preisgeldern vergeben. Drei gleichberechtigte Preisträger zu je 2.000,– Euro ermittelt die Jury. Nur die Besucher mit Abonnement für alle Veranstaltungen des Schlumpeweck erhalten eine Stimmkarte, mit der sie am letzten Wettbewerbstag die Publikumspreisträgerin oder den Publikumspreisträger bestimmen. Sieger ist, wer die einfache Mehrheit der Stimmen auf sich vereint. Auch der Publikumspreis ist mit 2.000,– Euro dotiert. Alle Preisträger erhalten zudem eine wertvolle Bronzeskulptur des Schlumpeweck, die vom Atelier Christoph Oester gestaltet wurde.
Die Moderation des Abends liegt 2022 in den Händen von Ingo Oschmann.

Event-Info

15. Kleinkunstpreis „Schlumpeweck“
Der „Schlumpeweck“ hat seit seiner ersten Ausgabe 2008 seinen Bekanntheitsgrad, aber auch den der KulturScheune Herborn stetig gesteigert. Weit über die Grenzen Herborns hinaus sorgen wir somit für Schlagzeilen. Der Preis hat in den vergangenen Jahren sein geschärftes Profildurch die Auswahl der Endrundenkünstler erhalten, die die Vielfalt der Kleinkunst abbildet. An drei Wettbewerbsabenden sehen wir auch diesmal wieder sechs verschiedene Künstler und Formationen, die mit ihrem vielfältigen Können das Publikum begeistern werden. Dank der Hauptsponsoren – Friedhelm-Loh-Group/Rittal, Sparkasse Dillenburg, Stadtwerke Herborn und Stadtmarketing Herborn – können wir auch 2022sehens- und hörenswerte Künstler aus der Unterhaltungsszene erleben.

Die Preisverleihung
Die Preisträger sind an diesem Abend anwesend und zeigen Ausschnitte aus ihrem Programm. Insgesamt werden 8.000,– Euro an Preisgeldern vergeben. Drei gleichberechtigte Preisträger zu je 2.000,– Euro ermittelt die Jury. Nur die Besucher mit Abonnement für alle Veranstaltungen des Schlumpeweck erhalten eine Stimmkarte, mit der sie am letzten Wettbewerbstag die Publikumspreisträgerin oder den Publikumspreisträger bestimmen. Sieger ist, wer die einfache Mehrheit der Stimmen auf sich vereint. Auch der Publikumspreis ist mit 2.000,– Euro dotiert. Alle Preisträger erhalten zudem eine wertvolle Bronzeskulptur des Schlumpeweck, die vom Atelier Christoph Oester gestaltet wurde.
Die Moderation des Abends liegt 2022 in den Händen von Ingo Oschmann.