1 | Eröffnungskonzert: „Lumen Germaniae“

1 | Eröffnungskonzert: „Lumen Germaniae“
am 07.10.2022
Heinrich Schütz: Musikalische Exequien SWV 279–281 Werke von Samuel Scheidt, Thomas Selle und Andreas Hammerschmidt Vox Luminis – Stimme des Lichts – nennt sich das belgische Vokalensemble, das in den vergangenen Jahren durch atemberaubende... weiterlesen
Tickets ab 6,50 €

Termine

Orte Datum
Weißenfels
Schloss Neu-Augustusburg
Fr. 07.10.2022 20:00 Uhr Tickets ab 6,50 €

Event-Info

Heinrich Schütz: Musikalische Exequien SWV 279–281
Werke von Samuel Scheidt, Thomas Selle und Andreas Hammerschmidt

Vox Luminis – Stimme des Lichts – nennt sich das belgische Vokalensemble, das in den vergangenen Jahren durch atemberaubende Interpretationen von Musik des 17. und frühen 18. Jahrhunderts auf sich aufmerksam gemacht hat. Seit 2004 begeistern die Sänger und Sängerinnen um Lionel Meunier, Gründer, künstlerischer Leiter und Bass-Fundament des Ensembles, mit stilistisch vielschichtigen Programmen. Dabei lassen ihre großartigen Konzerte und preisgekrönten Einspielungen auch bislang weniger bekannte Kompositionen in neuem Licht erstrahlen. So widmete sich Vox Luminis neben Heinrich Schütz, Samuel Scheidt u. a. der musikalischen Wiederbelebung der im Altbachischen Archiv versammelten Motetten, Chorlieder und Kantaten der älteren Mitglieder der Bach-Familie. Im Festjahr SCHÜTZ22 wird Vox Luminis als artist in residence mit insgesamt fünf ganz unterschiedlichen Konzertprogrammen sein glanzvolles Festspieldebüt geben, das ein mitreißendes Erlebnis zu werden verspricht.

Lionel Meunier hat für die Eröffnung in der faszinierenden Schlosskirche auf Schloss Neu-Augustusburg ein ganz besonderes Programm erdacht: Reflektierend, nachdenklich, hoffnungsgewiss und doch auch lebensbewusst erklingen die Musikalischen Exequien von Heinrich Schütz, das Vater unser im Himmelreich von Samuel Scheidt und formieren sich Thomas Selles Die mit Tränen säen, Andreas Hammerschmidts Wie lieblich sind Deine Wohnungen und Schütz‘ Selig sind die Toten zu einem „Deutschen Requiem“, das aber dann doch den Rahmen aufspannt für ein herrlich lebendiges und vielgestaltiges Musikfest-Programm.

Event-Info

Heinrich Schütz: Musikalische Exequien SWV 279–281
Werke von Samuel Scheidt, Thomas Selle und Andreas Hammerschmidt

Vox Luminis – Stimme des Lichts – nennt sich das belgische Vokalensemble, das in den vergangenen Jahren durch atemberaubende Interpretationen von Musik des 17. und frühen 18. Jahrhunderts auf sich aufmerksam gemacht hat. Seit 2004 begeistern die Sänger und Sängerinnen um Lionel Meunier, Gründer, künstlerischer Leiter und Bass-Fundament des Ensembles, mit stilistisch vielschichtigen Programmen. Dabei lassen ihre großartigen Konzerte und preisgekrönten Einspielungen auch bislang weniger bekannte Kompositionen in neuem Licht erstrahlen. So widmete sich Vox Luminis neben Heinrich Schütz, Samuel Scheidt u. a. der musikalischen Wiederbelebung der im Altbachischen Archiv versammelten Motetten, Chorlieder und Kantaten der älteren Mitglieder der Bach-Familie. Im Festjahr SCHÜTZ22 wird Vox Luminis als artist in residence mit insgesamt fünf ganz unterschiedlichen Konzertprogrammen sein glanzvolles Festspieldebüt geben, das ein mitreißendes Erlebnis zu werden verspricht.

Lionel Meunier hat für die Eröffnung in der faszinierenden Schlosskirche auf Schloss Neu-Augustusburg ein ganz besonderes Programm erdacht: Reflektierend, nachdenklich, hoffnungsgewiss und doch auch lebensbewusst erklingen die Musikalischen Exequien von Heinrich Schütz, das Vater unser im Himmelreich von Samuel Scheidt und formieren sich Thomas Selles Die mit Tränen säen, Andreas Hammerschmidts Wie lieblich sind Deine Wohnungen und Schütz‘ Selig sind die Toten zu einem „Deutschen Requiem“, das aber dann doch den Rahmen aufspannt für ein herrlich lebendiges und vielgestaltiges Musikfest-Programm.